Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

ZEISS Archiv

Das ZEISS Archiv ist für den gesamten ZEISS Konzern und seine Vorläufer zuständig. Darunter auch das Kombinat VEB Carl Zeiss Jena und seine Teilbetriebe. Es gibt auch Nachlässe bedeutender Personen, die im Unternehmen gewirkt haben.
Der Bestand umfasst etwa 4.000 laufende Meter Akten, über 200.000 Fotografien, 150.000 Druckschriften, sowie eine Sammlung von fast 4.500 Geräten. 
In Vorbereitung auf das 100. Firmenjubiläum 1946 wurden noch während des Krieges erste Vorbereitungen für ein Archiv getroffen. Zur Gründung kam es aber erst nach Ende der Demontage 1946/47. Hierfür wurden die Unterlagen zusammengefasst, die nach der Demontage übriggeblieben waren. Ein Teil der ursprünglichen Überlieferung, insbesondere zu militärischen Geräten, ging jedoch verloren.
Zunächst Archiv des VEB Carl Zeiss Jena wurde es Zentralarchiv des Kombinates Carl Zeiss Jena und nach der Wende 1989/90 der Carl Zeiss Jena GmbH. Heute ist es das Konzernarchiv der Carl Zeiss AG und umfasst damit auch Bestände aus Oberkochen und anderen Standorten. An Tochterunternehmen sind bisher Unterlagen der Firma Winkel in Göttingen und der Hensoldt AG in Wetzlar übernommen und erschlossen.

Scroll to Top