Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Historisch-Technisches Museum im Dreyse-Haus

Historisch-Technisches Museum im Dreyse-Haus

Das Museum im ehemaligen Wohnhaus N.von Dreyses, Rosengarten, zeigt die Einrichtung des 19. Jahrhunderts, den Nachlass, eine Sammlung von Zündnadelgewehren sowie die Sömmerdaer Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts. Dazu zählen Büromaschinen, Computer und Drucker von Rheinmetall, Robotron und Fujitsu-Siemens von 1923 bis 2009. 
Der Besuch des Schaudepots, des Geburtshauses von Chr. G. Salzmann und des Lapidariums sind möglich.

Ein großer Teil der technischen Sammlung des städtischen Museums befindet sich seit dessen Eröffnung 2005 im SCHAUDEPOT. Weil in der Ausstellung in der Weißenseer Straße 15 kein ausreichender Platz ist, werden in der Poststraße 18 weitere museale Stücke gezeigt. Die Palette reicht von mechanischen Schreib- und Rechenmaschinen bis hin zu Computern mit Zubehör aus der Zeit von 1923-2009 und DDR-Konsumgüter. Mehrheitlich sind alle Erzeugnisse aus dem Büromaschinenwerk (BWS). 

Scroll to Top